Deutsch - Kurzhaar und Jagdgebrauchshundeverein Mitteldeutschland - Anhalt.e.V
Deutsch - Kurzhaar und Jagdgebrauchshundeverein Mitteldeutschland - Anhalt.e.V

28.02.2015        Jahreshauptversammlung mit grünen Abend

 

Ein gelungener Abend in der Gaststätte zur Linde mit Generationswechsel. So kann man kurz und bündig unseren diesjährigen Grünen Abend beschreiben.

Der Saal war mit Mitgliedern und Freunden gut besucht, das Essen war wie jedes Jahr sehr gut und die Stimmung ausgelassen. Es wurde viel Gefachsimpelt und gute Gespräche kamen zu stande. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Unser 1. Vorsitzender und Gründer Herbert Kunz hat nach 21 Jahren sein Amt niedergelegt und neue Vorsitzende ist Nicole Heinecke.

 

Kurz möchte Sie sich vorstellen:

Liebe Mitglieder des Deutsch – Kurzhaar und Jagdgebrauchshundevereins Mitteldeutschland/ Anhalt. e.V

 

Wie Sie sicher wissen wurde am 28.02.2015 bei unserer jährlichen Jahreshauptversammlung mit Grünen Abend ein neuer Vorstand gewählt. Da unser Gründer Herbert Kunz nach 21 Jahren aus Altersgründen seine Amt als 1. Vorsitzender nieder gelegt hat, möchte ich mich Ihnen als neue 1. Vorsitzende vorstellen.

 

Ich heiße Nicole Heinecke und bin 28 Jahre alt. Ich bin in Weißenfels geboren und wohne in Dölzig mit meinen 22 Monate alten Sohn. Beruflich arbeite ich in einer Großbäckerei im Schichtbetrieb aber mein Hobby und meine Leidenschaft gilt den Jagdhunden. Seit 2010 besitze ich den Jagdschein aber schon vorher habe ich angefangen Hunde zu führen und jagdlich auszubilden.

Ich habe mich zur Wahl gestellt, da ich möchte das unser Verein erhalten bleibt und es eine Anlaufstelle für Austausch, Fragen und Probleme gibt. Das wir Interessierten die Arbeit mit den Hunden näher bringen und sie bei der Ausbildung unterstützen können. Auch sollten wir als Gemeinschaft Skeptikern oder Gegnern entschlossen, offen und vernünftig entgegentreten. Auch das Gemütliche, Persönliche und Unbefangene was Herbert jahrelang gepflegt hat möchte ich in unseren Verein erhalten. Unser Ziel sollte es sein, das jeder die Möglichkeit hat einen geprüften und somit brauchbaren Jagdhund an seiner Seite zu haben. Besonderer Dank gilt hierbei den Richtern und Revierpächtern die sich Jahr für Jahr für Prüfungen oder Übungstage zur Verfügung stellen. Auch denen die im Hintergrund viel Arbeit leisten. Ich hoffe das wir als Vorstand weiterhin auf große Unterstützung bauen können und wir als Verein alle an einen Strang ziehen. Es sollen auch Probleme oder Verbesserungen offen angesprochen werden. Vielleicht kann und möchte sich der ein oder andere mehr einbringen.

Ich freue mich auf die Arbeit für den Verein und für unsere Jagdhunde.

 

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

Nicole Heinecke

Nicole Heinecke

Ihr wollt mit eurem Jagdhelfer schönen Urlaub an der Ostsee machen?? Dann hat Herr Karl Dankert, ein langjähriges Mitglied in unseren Verein genau das Richtige!!!

www.urlaubsscheune-usedom.de

Kurzbeschreibung " Zur alten Scheune"
Scan0003.pdf
PDF-Dokument [501.2 KB]

Letzte Aktualisierung: 12.08.2018

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Mitteldeutschland - Anhalt.e.V